Karpaltunnelsyndrom

Karpaltunnelsyndrom ist eine Erkrankung, die entsteht, wenn der Nervus medianus auf der Innenseite des Handgelenks komprimiert wird. Dadurch kann ein Taubheits- oder prickelndes Gefühl, eine verringerte Funktion von Zeige- oder Mittelfinger oder verminderte Kraft und eine Schrumpfung im Daumen entstehen.

Karpaltunnel

Was ist Karpaltunnelsyndrom?

Das Karpaltunnelsyndrom ist eine Erkrankung, wo die sensorischen Nerven zu den Fingern gereizt werden, was vor allem nachts ein Kribbeln in den Fingern und Schmerzen in den Händen verursacht. Diese Erkrankung verursacht eine Menge Unbehagen, weshalb es sinnvoll ist, ihre Entwicklung gänzlich zu vermeiden. Wenn bei Ihnen aber bereits Karpaltunnelsyndrom diagnostiziert wurde, gibt es zum Glück einige Dinge, die Sie tun können, um Ihre Situation zu verbessern.
Karpaltunnel

Was verursacht Karpaltunnelsyndrom?

Karpaltunnelsyndrom wird durch die Kompression des Nervus medianus im Karpaltunnel verursacht und kann zu Symptomen in der Hand und einigen Fingern führen. Karpaltunnelsyndrom ist in der Regel eine Erkrankung, die sich bei Überbeanspruchung durch einseitige, sich wiederholende Bewegungen während der Arbeit entwickelt. Friseure, Maschinenbediener, Schlachthofmitarbeiter und Industriearbeiter, Schriftsteller und Menschen, die viel mit einer Tastatur und Computermaus arbeiten, sind besonders gefährdet. Die Erkrankung kann jedoch auch durch andere Krankheiten oder Verletzungen verursacht werden. Die Diagnose wird in der Regel anhand der typischen Symptome nach einer Prüfung der Hand- und Armbewegungen gestellt.
karpaltunnel

Wie kann Karpaltunnelsyndrom behandelt werden?

Zur Behandlung von Karpaltunnelsyndrom gehört oft die Entlastung der Hand, beispielsweise mithilfe einer Handgelenkschiene. Aber es kann auch ratsam sein, die Aktivität/Bewegung zu vermeiden, die die Erkrankung verursacht hat. Wenn es sich dabei um die Verwendung einer Computermaus handelt, sollten Sie untersuchen, ob Sie die Maus anders einsetzen sollten oder ob Sie sie durch eine ergonomische Maus ersetzen, wie die RollerMouse. Es kann auch ratsam sein, einen genaueren Blick auf die Tastatur zu werfen, da ihre Neigung für die Belastung des Handgelenks und der Finger entscheidend sein kann. In manchen Fällen wird eine Operation notwendig sein. Sie müssen auch verschiedene Übungen machen, um den betroffenen Bereich zu dehnen, was Schmerzen und Beschwerden lindern kann.

karpaltunnel

Kann das Karpaltunnelsyndrom komplett vermieden werden?

Sie können das Risiko der Entwicklung von Karpaltunnelsyndrom senken, indem Sie sich der Risikofaktoren bewusst sind. Wenn Sie als Büroangestellter viele Stunden vor dem Computer verbringen, ist es eine gute Idee, zu untersuchen, wie Sie mit Ihrer Tastatur und Computermaus arbeiten, bevor Sie beginnen, Schmerzen oder Beschwerden zu bemerken.

Bitte beachten: Wenn Sie für Mausarm typische Symptome entwickeln, die mit Ihrer Tätigkeit in Zusammenhang stehen könnten, sollten Sie mit Ihrem Arbeitgeber oder Ihrem Arbeitsschutzbeauftragten sprechen. Wenn Sie häufig am Computer arbeiten, können Sie die Möglichkeit untersuchen, Ihre Arbeitsaufgaben zu ändern oder Ihre herkömmliche Computermaus durch eine ergonomischere Maus zu ersetzen, da dies dazu beitragen kann, Ihre Schmerzen zu lindern. Wenn Ihre Symptome andauern, empfehlen wir Ihnen, sich an Ihren Arzt zu wenden.

14 Tage kostenlos testen

Testen Sie die RollerMouse, die Schmerzen und Beschwerden in Nacken,
Schultern, Armen und Händen vorbeugt und lindert, 14 Tage lang kostenlos aus.
Wählen Sie Ihr Wunschmodell RollerMouse Ped, RollerMouse Free3 oder RollerMouse Pro3.

Das Angebot richtet sich nicht an private Endanwender sondern ausschließlich an Unternehmen.

Close Menu