Mausarm und RSI-Syndrom

Mausarm ist eine Erkrankung, die durch langfristige Arbeit mit einem Computer und einer Maus entstehen kann.

Was sind Mausarm und RSI-Syndrom?

Die Begriffe Mausarm und RSI-Syndrom werden für viele Erkrankungen genutzt, die im Zusammenhang mit wiederholten Bewegungen, Überdehnung, Vibrationen, ausgeübtem Druck, sitzender Tätigkeit oder unangenehmen Arbeitsstellungen entstehen kann. Wiederholte Beanspruchung der Muskeln, Bänder, Sehnen und Nerven ist die Ursache für viele verschiedene Erkrankungen, die die Schultern, Arme, Hände und Handgelenke beeinflussen. Wenn Sie mit einer herkömmlichen Computermaus arbeiten, halten Sie Unterarm und Handgelenk in einer Position, die unnatürlich ist. Die Anpassung Ihrer Arbeitsweise sowie der Wechsel des Maustyps können die Beschwerden im Arm, der die Maus bedient, bis zu einem gewissen Grad reduzieren.

Die häufigsten Erkrankungen

Auf dieser Seite erfahren Sie ein mehr über die häufigsten Erkrankungen im Zusammenhang mit Mausarm und RSI-Syndrom.

Weitere Informationen zu diesen Erkrankungen finden Sie beispielsweise unter netdoktor.de.

Bitte beachten: Wenn Sie für Mausarm typische Symptome entwickeln, die mit Ihrer Tätigkeit in Zusammenhang stehen könnten, sollten Sie mit Ihrem Arbeitgeber oder Ihrem Arbeitsschutzbeauftragten sprechen. Wenn Sie häufig am Computer arbeiten, können Sie die Möglichkeit untersuchen, Ihre Arbeitsaufgaben zu ändern oder Ihre herkömmliche Computermaus durch eine ergonomischere Maus zu ersetzen, da dies dazu beitragen kann, Ihre Schmerzen zu lindern. Wenn Ihre Symptome andauern, empfehlen wir Ihnen, sich an Ihren Arzt zu wenden.

14 Tage kostenlos testen

Probieren Sie die RollerMouse, die Schmerzen und Beschwerden in Nacken,
Schultern, Armen und Händen vorbeugt und lindert, 14 Tage lang kostenlos aus.
Wählen Sie aus RollerMouse Red, RollerMouse Free3 oder RollerMouse Pro3.

Das Angebot richtet sich nicht an private Endanwender sondern ausschließlich an Unternehmen.

Close Menu