Wieviel kosten Krankheitstage?

Laut Statistik aus Dänemark betrug die durchschnittliche Fehlzeitenquote im öffentlichen Dienst, in Gemeinden, Regionen, Unternehmen und Organisationen im Jahr 2017 3,88 %, was im Durchschnitt 8,86 Krankheitstage je Mitarbeiter entspricht.

Krankheitsbedingte Fehlzeiten kosten deutsche Unternehmen und Behörden Milliarden Euro an Effizienzverlusten und erhöhten Betriebskosten!

Die Kosten für Krankheitstage

Um die tatsächlichen Aufwendungen für Krankheitstage zu berechnen, müssen die gesamten Kosten, die für das Unternehmen anfallen, berücksichtigt werden. In der Regel ist die Produktivität schon einige Zeit vor den krankheitsbedingten Fehltagen geringer und auch bei der Rückkehr ist eine individuelle Eingewöhnungszeit des Mitarbeiters zu beachten, die häufig ebenfalls von verringerter Produktivität gekennzeichnet ist. Zusätzlich sind während der Krankheitstage anfallende Aufwendungen – eventuell für Ersatzpersonal, Unterstützung durch Agenturen, Überstundenentgelte für andere Mitarbeiter, usw. – zu berücksichtigen.

Kosten der krankheitsbedingten Fehlzeiten errechnen

Die Kostenberechnung für Krankheitstage variiert von Unternehmen zu Unternehmen und von Mitarbeiter zu Mitarbeiter. Aber als Faustregel gilt: Betrachten Sie die durchschnittlichen Gehaltskosten in der Abteilung oder Firma und die Zahl der Mitarbeiter. Sie können die zu erwartenden Kosten für Krankheitstage in Ihrer Abteilung oder in Ihrem Unternehmen mit Hilfe der durchschnittlichen Krankheitsquote berechnen. Oder, wenn Sie diese nicht kennen, können Sie sie mit Hilfe der durchschnittlichen Krankheitsquote in Ihrer Branche oder Ihrem Land berechnen. Das Ergebnis ist für die meisten Unternehmen dann ein Augenöffner und Anlass dafür, dass Führungskräfte die Aufgabe bekommen, die Situation zu analysieren und vorbeugende Maßnahmen einzuleiten.

Klicken Sie hier um zu lesen, wie die Jyske Bank die Gesundheit ihrer Mitarbeiter fördert

Große Unterschiede in der durchschnittliche Krankheitsquote

Fehlzeitenquoten unterscheiden sich im öffentlichen Dienst, in Gemeinden/Regionen und Unternehmen/Organisationen erheblich. Dabei ist die Quote im öffentlichen Sektor deutlich höher als in der Privatwirtschaft. Die Krankheitsquote variiert auch innerhalb der Branchen stark. Deshalb ist es für Unternehmen wichtig, den richtigen Vergleichswert der jeweiligen Branche zu identifizieren, um den eigenen Wert mit denen anderer Unternehmen vergleichen zu können.

Kosten für Krankheitstage reduzieren

Es gibt mehrere Ansatzpunkte, um Fehlzeiten in einem Unternehmen zu verringern. Gefährdungsbeurteilungen bieten eine Möglichkeit zu analysieren, wie ein Unternehmen das Wohlbefinden seiner Mitarbeiter deutlich steigern und die Kosten, die durch Fehlzeiten entstehen, reduzieren kann. In Fällen, in denen Krankheitstage im Zusammenhang mit Mausarmbeschwerden auftreten, können z. B. Produkte wie ergonomische Computermäuse und Tastaturen eine große Hilfe sein.

Hier finden Sie unser Angebot an ergonomischen Produkten

14 Tage kostenlos testen

Testen Sie eine ergonomische Maus, die Schmerzen und Beschwerden in Nacken, Schultern, Armen und Händen vorbeugt und lindert. Wählen Sie aus RollerMouse oder Unimouse.

Das Angebot richtet sich nicht an private Endanwender sondern ausschließlich an Unternehmen.

Close Menu