Gute Ergonomie

Abwechslung und ergonomisch gestaltete Werkzeuge sind der Schlüssel zu guter Ergonomie, wenn Sie viele Arbeitsstunden vor dem Computer verbringen.
gute Ergonomie

Gute Ergonomie im Büro

Sie mögen denken, dass Ergonomie für Sie nicht wichtig ist, weil Sie Tennis oder Fußball spielen oder zweimal in der Woche im Fitnesscenter sind. Leider ist Training ein paar Mal pro Woche nicht genug. In der Tat ist es aus ergotherapeutischer Sicht viel besser, Ihre aktive Zeit auf die ganze Woche zu verteilen, sodass Sie sich jeden Tag ein wenig bewegen. Das Stichwort für gute Ergonomie im Büro lautet „Abwechslung“. Sie sollten alle 45 Minuten Ihre Arbeitsposition ändern oder sich bewegen. Aufstehen, ein Meeting im Gehen oder Stehen abhalten, die Sitzplätze tauschen, sich mal an einen anderen Platz setzen, eine Tasse Kaffee holen oder einen Spaziergang um das Gebäude machen. Es gibt eine Menge guter Tipps, wie man den Alltag abwechslungsreich gestalten kann.
gute Ergonomie

Abwechslung ist nicht die einzige Voraussetzung – Ihre Arbeitsgeräte spielen auch eine bedeutende Rolle

Maus und Tastatur zählen mittlerweile zu den wichtigsten Gründen für Schmerzen im und Abnutzung des Bewegungsapparates. Auch wenn Sie bisher keine Unannehmlichkeiten aufgrund einseitiger sich wiederholender Arbeit erlebt haben, kann Ihnen eine ergonomische Maus helfen, RSI-Syndrom und anderen Beschwerden, die mit der Zeit zu Problemen führen können, vorzubeugen. Wenn Sie bereits an durch die Arbeit mit einer Maus hervorgerufene Beschwerden leiden, wie z. B. Karpaltunnelsyndrom, Schnappfinger oder Tennisarm, kann eine ergonomische Maus helfen, Schmerzen und Belastungen zu reduzieren.

Lesen Sie mehr darüber, wie unsere ergonomischen Produkte Überlastungsschäden verhindern können

gute Ergonomie

Hier sind fünf nützliche Tipps, die Ihnen helfen, einen gesünderen und produktiveren Arbeitstag zu erzielen

Wir verbringen mehr Zeit vor dem Computer als je zuvor – am Arbeitsplatz und zu Hause. Daher neigen viele von uns dazu, schlechte Gewohnheiten zu entwickeln, die zu Überdehnungen, Anspannungen und Verletzungen führen können. Wir haben fünf nützliche Tipps zusammengestellt, die Ihnen helfen, einen gesünderen und produktiveren Arbeitstag zu erzielen.
Achten Sie auf Ihre Arbeitshaltung und wie sich Ihr Körper bewegt, um sicherzustellen, dass Sie eine gute und abwechslungsreiche Arbeitsposition beibehalten.
Stellen Sie sicher, dass Ihre Arme entspannt und nicht verkrampft sind, dass Ihr Stuhl Sie optimal unterstützt und Ihr Schreibtisch auf die richtige Höhe eingestellt ist.
Ganz gleich, ob Sie auf einer Tastatur schreiben oder eine Maus verwenden: Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Handgelenke in einer natürlichen Position ohne Dehnungen oder unnatürliche Winkel halten. Stellen Sie sicher, dass Maus und Tastatur auf dem Schreibtisch richtig positioniert sind, sodass Sie Hände und Arme auf dem Schreibtisch ablegen können.
Üben Sie die Verwendung von Tastenkombinationen, da dadurch die Belastung durch die Mausnutzung vermindert und ein wenig Abwechslung geschaffen wird.

Machen Sie jede Stunde fünf Minuten Pause, da dies Ihrem Körper hilft, sich zu entspannen und Sie dazu zwingt, Ihre Arbeitsposition zu ändern. Sie brauchen sowieso bald ein Glas Wasser oder eine Tasse Kaffee.

14 Tage kostenlos testen

Testen Sie eine ergonomische maus, die Schmerzen und Beschwerden in Nacken, Schultern, Armen und Händen vorbeugt und lindert.
Wählen Sie zwischen RollerMouse oder Unimouse.

Das Angebot richtet sich nicht an private Endanwender sondern ausschließlich an Unternehmen.

Close Menu