Mit dem Rollstab der RollerMouse wurde David seine Schmerzen im Unterarm los

David Carlsson ist Industriedesigner und arbeitet hauptsächlich mit 3D-Bildgebung. Zwei Jahre nach seinem Studienabschluss konnte er seinen rechten Arm kaum noch bewegen. Jemand erzählte ihm von der RollerMouse und er hat sie ausprobiert. Seitdem sind die Schmerzen verschwunden.

David Carlsson

Industriedesigner

David Carlsson

Ab dem ersten Tag war das Problem behoben!

David Carlsson ist studierter Industriedesigner. Er arbeitet aber hauptsächlich im Bereich der 3D-Bildgebung für die Architektur neuer Häuser und Gebäude. Bei der 3D-Bildgebung kommt es sehr oft auf präzise Arbeit mit Maus, Touchpad, Zeichenbrett und ähnlichen Steuerinstrumenten an. David Carlsson arbeitet viel – und stets vor dem Bildschirm: „Ich habe mit einer normalen Maus angefangen, bin dann zu Mäusen gewechselt, die speziell für 3D-Arbeit gestaltet sind und habe auch Zeichenbretter ausprobiert. Nichts hat bei der 3D-Arbeit wirklich gut funktioniert.“ Zudem wurden die Schmerzen in David Carlssons Arm immer schlimmer. Für einen freiberuflichen 3D-Gestalter war das eine Katastrophe. David Carlsson muss seine Arbeit auf dem Bildschirm mit Händen und Fingern steuern können, um tätig zu sein und Geld zu verdienen. Am Ende konnte er nicht einmal mehr seinen Arm heben. Irgendwann erwähnte sein Druckerzulieferer die RollerMouse. „Ab dem ersten Tag war das Problem behoben. Ein paar Monate später habe ich es noch einmal mit einer normalen Maus versucht, aber sofort gefühlt, wie die Bänder sich verspannten“, sagt David Carlsson

Der Rollstab ist die Lösung

David Carlsson ist Industriedesigner und besitzt Fachkenntnis. Er sagt, der Rollstab mache 95 % des Produkts aus: “Dies ist die Lösung. Der Rollstab arbeitet im Zusammenspiel mit dem Bildschirm völlig natürlich. Die Hand muss nicht den entsprechenden Weg zurücklegen.“

Um zu einer Lösung wie dem Rollstab zu gelangen, ist eine Menge Vorbereitung notwendig. Industriedesigner beginnen mit einem Blick auf das Gesamtbild. “Es ist wichtig, sich zunächst eine zutreffende Vorstellung des Kunden mit seinen Anforderungen und Erwartungen an das Produkt zu verschaffen. Es geht vorwiegend um die Funktionsanalyse.” Das Industriedesign ist ein komplexes Fach mit viel mehr Aspekten als der visuellen Gestaltung. “Wer als Designer nur die ästhetische Form sieht, betreibt brotlose Kunst,” erklärt David Carlsson.

Lesen Sie hier mehr über RollerMouse Red

Form follows Function

Die Freiheit bei der Gestaltung eines Produktes hängt von Kontext und Funktion ab. “Ein Objekt mit simpler Funktion gibt mehr Raum für Alternativen der Gestaltung. Alles außer dieser grundlegenden Funktion kann dann auf viele Weisen umgesetzt werden.”

Bei der Gestaltung eines Produktes sind andere Aspekte als die Form oftmals wichtiger. Ein Beispiel ist die Wahl des Materials: “Man muss für die spätere Produktion die Fragen der Nachhaltigkeit in Betracht ziehen. Das Produkt muss für das Recycling einfach zu zerlegen sein. Probleme der Nachhaltigkeit sind bei hochwertigen Produkten einfacher zu lösen. Wenn es nur darum geht, das Produkt billig herzustellen, leidet oftmals die Umwelt. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Möglichkeit der Anpassung des Produkts an den Kunden. Nutzer müssen es für ihren speziellen Bedarf konfigurieren können.”

RollerMouse Red

" Mit der RollerMouse sind beide Hände gleich eingebunden und Arme und Schultern werden entlastet. Man muss die Hand nicht mehr heben, wie es bei einer Maus der Fall ist. Die Arme bleiben bei der Arbeit in Ruhestellung und man sitzt aufrecht. "

Ergonomie als Herausforderung

David Carlsson ist der Überzeugung, dass die Ergonomie bei der Gestaltung einer Maus und anderer Geräte für die professionelle Nutzung die größte Herausforderung darstellt: “Man muss zunächst den Benutzer und dessen Situation und Probleme kennen. Um eine Maus zu gestalten, muss man sich zudem mit Fragen der Ergonomie vertraut machen.”

Dass das Designteam der RollerMouse erfolgreich war, wird klar, wenn David Carlsson darüber spricht, wie sie sich von gewöhnlichen Mäusen und anderen Steuerungsgeräten unterscheidet. “Mit der RollerMouse sind beide Hände gleich eingebunden und Arme und Schultern werden entlastet. Man muss die Hand nicht mehr heben, wie es bei einer Maus der Fall ist. Die Arme bleiben bei der Arbeit in Ruhestellung und man sitzt aufrecht. Dies ermöglicht mehr Genauigkeit und schnellere Arbeit. Die Hand stellt die Begrenzung dar. Mit der RollerMouse bremst man mit einer Hand und steuert mit der anderen – statt alles mit einer Hand zu erledigen. Ich kann mir nichts vorstellen, das ergonomischer wäre.”

Details werden über die Maus gesteuert

David Carlsson nutzt zwar auch oft die Tastatur, aber Kommandos über die Maus bilden den Großteil seiner Arbeit. “Man muss sich vorstellen, wie viele Details in einem Haus anfallen. Jede Lampe und jeder Handgriff müssen gezeichnet werden. Zuweilen umfasst das Design sogar die Positionierung von Schrauben.”

Architektur in 3D ist die Nische von David Carlsson. Dies ist nicht erstaunlich, denn er wollte eigentlich Architekt werden. Aber dann wurde er für das Studium der Formgestaltung an der Universität Gotland zugelassen: “Und jetzt arbeite ich in meinem Wunschbereich – aber als Designer!”

14 Tage kostenlos testen

Probieren Sie die RollerMouse, die Schmerzen und Beschwerden in Nacken, Schultern, Armen und Händen vorbeugt und lindert.
Wählen Sie aus RollerMouse Red, RollerMouse Free3 und RollerMouse Pro3.

Teile diese Fallgeschichte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Close Menu